Schnarchdiagnostik mit SOMNOscreenTM in Berlin

 

Mithilfe des Messgerätes SOMNOscreenTM der Firma Somnomedics können Sie zu Hause testen, ob Ihr Schnarchen behandelt werden sollte, damit Sie wieder erholsamer schlafen.  

Bei welchen Symptomen empfehle ich Ihnen eine Schnarchdiagnostik (Polygraphie)?  

Jeder Mensch schnarcht ab und zu. Während des Schlafes lässt die Muskelspannung im Körper nach. Die oberen Atemwege werden enger und es entstehen Schnarchgeräusche. Manchmal kommt es im oberen Atemtrakt zu einem kompletten Kollaps der Schlundmuskulatur – die Ursache für Atemaussetzer und die zeitweilige Unterversorgung der Organe mit Sauerstoff. Bei regelmäßigen nächtlichen Atemaussetzern (Obstruktive Schlafapnoe) wird das Schnarchen gefährlich. Das Herz-Kreislauf-System wird belastet und die häufigen, meist unbemerkten Weckreaktionen führen zu einem nicht erholsamen Schlaf.  Ich empfehle Ihnen eine ambulante Schnarchdiagnostik (Polygraphie) mithilfe des SOMNOscreenTM, wenn Sie folgende Fragen mehrheitlich mit „sehr häufig“ beantworten würden:  

Werden Sie nachts oft wach?
Schlafen Sie unruhig oder ist Ihr Bett morgens zerwühlt?
Sind Sie tagsüber oft schläfrig? Haben Sie Schwierigkeiten, sich zu konzentrieren?
Haben Sie besonders morgens Kopfschmerzen?
Stellt Ihr Partner/Ihre Partnerin lautes Schnarchen bei Ihnen fest?
Schlafen Sie beim Arbeiten oder in Gesprächen ein?

Symptome der Obstruktiven Schlafapnoe sind Bluthochdruck, Tagesmüdigkeit, Konzentrationsstörungen, Gereiztheit oder morgendliche Kopfschmerzen. Weitere Folgen können sein: Impotenz, Gewichtszunahme, nächtliches Schwitzen, vermehrter nächtlicher Harndrang, Schlaganfälle oder Herzinfarkte. Individuelle Faktoren wie spätes Essen, Alkoholkonsum, Bewegungsmangel, Rauchen, Schlafmittel oder Übergewicht verstärken das Risiko einer Obstruktiven Schlafapnoe.  

Wie läuft so eine ambulante Polygraphie ab?  

Der SOMNOscreenTM besteht aus einem kleinen tragbaren Messgerät mit EKG-Elektroden, zwei Gurten, einer Sauerstoffsonde für den Finger und einer Nasenbrille. Nach einer persönlichen Vorbesprechung mit Anamnese und HNO-Untersuchung in meiner Praxis erfahren Sie, wie Sie das Gerät zu Hause anlegen, bevor Sie abends ins Bett gehen. Während Sie schlafen, misst das Gerät Ihre Sauerstoffsättigung, Körperlage, Nasenluftstrom, Atembewegungen des Bauchs und Brustkorbs und das Schnarchen als Luftstromveränderung. Außerdem schreibt der SOMNOscreenTM ein EKG. Am nächsten Tag bringen Sie das Gerät zurück in die Praxis, wo wir die gemessenen Werte auslesen und gemeinsam auswerten.  

Was lässt sich mit dem Somnotouch ermitteln?  

Der so genannte Apnoe-Hypoe-Index (AHI). Er sagt aus, wie viele Atemaussetzer pro Stunde ein Mensch im Schlaf hat. Ein AHI von bis zu 5 wird als medizinisch normal eingestuft. Ein Ergebnis von über 5 / Stunde gilt als beobachtungs- und therapiepflichtig. In diesem Fall kann zum Beispiel das Obstruktive Schlafapnoesyndrom vorliegen.

Wie sieht die Schnarch-Behandlung in Berlin aus?  

Wenn bei Ihnen ein AHI von über 5 festgestellt wurde, haben Sie verschiedene Therapiemöglichkeiten, die ich individuell mit Ihnen bespreche. Folgende operative Verfahren können die negativen Folgen des Schnarchens verringern:

 

  • Nasenmuschelverkleinerung 
  • Nasentrennwand-OP 
  • Gaumenbogenstraffung 
  • Zäpfchenverkürzung 

Darüber hinaus können die Protusionsschiene im Mundbereich (Zahnarzt) oder die CPAP-Maske (Anpassung im Schlaflabor) für störungsfreies Atmen in der Nacht und damit für erholsamen Schlaf sorgen. In manchen Fällen ist nach einer ambulanten Polygraphie noch eine stationäre Polysomnographie im Schlaflabor notwendig, um die optimale Behandlung zu wählen.  

Vereinbaren Sie einen Termin. Ich berate Sie in meiner Praxis gern zu Schlafdiagnostik und Therapiemöglichkeiten.

 

Diese Seite ist nicht für den Internet Explorer optimiert. Bitte führen Sie ein Browser-Update durch um diese und auch andere Websiten richtig betrachten zu können. Warum ein Browser-Update wichtig ist Erfahren Sie hier.